Akupunktur – die Therapie der chinesischen Nadeln

​Als perfekte Ergänzung zur osteopathischen Behandlung oder als alleinstehende Behandlung können mit der Akupunktur eine Vielzahl an Symptomen und ihre Ursachen behandelt werden.

Fühlt sich das Pferd unwohl oder ist es krank, so kann sich dies an den verschiedenen Stellen des Körpers zeigen. Einige Beispiele sind Auffälligkeiten im Fell, dünner gewordenes Langhaar, Risse in den Hufen, vermehrtes oder auffällig weniges Schwitzen, Verhaltensauffälligkeiten aber auch Probleme im Bewegungsapparat. Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) spricht von einem Ungleichgewicht der Energien im Körper.

Das Ziel der Akupunktur ist es, durch das Stimulieren bestimmter Akupunkturpunkte mit feinen Nadeln das Pferd wieder in sein energetisches Gleichgewicht und damit wieder in seine Kraft zu bringen. Dabei kann die Akupunktur Störungen heilen, aber Zerstörungen nicht rückgängig machen.

574_Johanna Suhr_Akupunktur Pferde
676_Johanna Suhr_Akupunktur Pferde
713_Johanna Suhr_Akupunktur Pferde
696_Johanna Suhr_Akupunktur Pferde
1006_Johanna Suhr_Pferdeakupunktur
854_Johanna Suhr_Laserakupunktur
872_Johanna Suhr_Laserakupunktur
844_Laserakupunktur_Pferde

Die Indikationen für eine Akupunkturbehandlung sind sehr vielfältig, z.B. Probleme im Bereich der Wirbelsäule, der Hüfte und der Vorder- und Hintergliedmaßen, auch ungeklärte Lahmheiten und wiederkehrende Beckenschiefstände, Leistungsabfall, Rittigkeitsprobleme, Verhaltensprobleme (Schreckhaftigkeit, Angst, Ärger, Panik), Erkrankungen der Hufe, akute und chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Bereichs, Stoffwechselstörungen, Ödeme, Allergien, Ekzeme, Schwäche des Immunsystems, Narbenstörungen, Head-Shaking, Ataxie, Deckunlust beim Hengst, Nichtträchtigwerden bei der Stute, Störung der Rosse.

Genauso zahlreich wie die Indikationen für eine Akupunkturbehandlung ist glücklicherweise auch die Auswahl an Akupunkturpunkten. So können diese individuell für die Behandlung eines jeden Pferdes von mir zusammengestellt werden, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen. Nachdem ich mir ein umfassendes Bild Ihres Pferdes und seiner Umgebung gemacht habe, wähle ich die passenden Akupunkturpunkte nach der Lehre der TCM aus. Ein toller Nebeneffekt ist, dass sich mit dem Nadeln von Akupunkturpunkten auch Faszien lösen lassen.  

Bei Pferden, die keine Akupunkturnadeln tolerieren, kann die Behandlung mit meinem Akupunkturlaser durchgeführt werden. Sprechen Sie mich an, vielleicht kann ich auch Ihrem Pferd helfen.

​​E-mail: pferdetherapie-loehden@outlook.com

Mobil: 0170 – 8677 699

​© 2020 by Johanna Löhden

Kontakt